Wo Familie Leidenschaft, Tradition und Innovation verbindet!

Familie Geßner

inge-und-uwe

 

Uwe und Inge können nicht anders!

Mut, Fleiss und eine Messerspitze Wahnsinn Seit Vater „Ferd“ Geßner 1981 den Betrieb ins Leben rief, wurde in Garstadt stetig am Fortschritt des kleinen Weingutes gearbeitet. Damals startet man mit 1,5 ha im Nebenerwerb, heute sind die Geßners stolz auf Ihr umfangreiches und schmuckes Weinsortiment, Ertrag von ca. 19 ha Weinbergfläche. Parallel wurde so 1993 ein landwirtschaftlicher Hof zugekauft, der nicht nur als idealer Veranstaltungsort für die beliebten Hofschoppenfeste dient. An Ideen mangelte es Inge und Uwe nie, das schätzen die zahlreichen Besucher und Weinliebhaber aus der Region. Ständig werden bei den Geßners neue Ideen gesponnen. Großen Mut bewiesen sie, als sie 2010 ein Neubau mit geschmackvoller Vinothek und modernster Weintank-Lagerung, Vollgutlager und Abfüllhalle realisierten. Und das Inmitten des kleinen Dorfes Garstadt. Ein stetiger Wandel, den nicht nur Inge und Uwe schultern, sondern die Leidenschaft hat sich mittlerweile auch auf die beiden Söhne Marco und Daniel übertragen.

Unsere Weine, unser Stolz!

spaetburgunder-mit-glas

 

Betriebsphilosophie/Weinphilosophie: Für die Qualität unserer Weine liegt die Priorität im naturnahen Weinbau. Großen Wert legen wir auf die Bedeutungder Tradition, so uns die Wertschöpfung aus Familie und dem gutem Kontakt zu unseren Mitarbeiten sehr am Herzen. Der Grundstock unserer Tuns sehen wir hier verwurzelt. Das Weingut sucht die Nähe der Kunden im Verkauf/Gastronomie um somit die Vermarktung zu Stärken. Beim Wein wird große Sorgfalt auf Reintonigkeit der Sorten, sehr sauber und fruchtig/natürliche Kohlensäure gelegt. Auch ein ansprechendes Angebot an Weinsorten wird gepflegt.

Wo Sie uns finden? Na in „Goarscht“

Muschelkalk und mainfränkische Dorfidylle Unser Betrieb liegt in Garstadt, (eben ugs. „Goarscht“ als bekannt), ehemals “Garnestat” benannt und findet seine erste urkundliche Nennung im Jahre 1094. Damals gehörte es zum größten Teil dem Hochstift Würzburg an. Garstadt liegt am Rande des Maindreiecks von Würzburg, Schweinfurt und Kitzingen. Dem Beginn der Mainschleife umgeben von Muschelkalkböden, die auf den Höhen Lehm bzw. sandigen Lehmboden haben. Sowie den Berghängen, die oben von Wäldern und im Tal vom Main abgegrenzt werden. Prägend sind die Weinberge, die Garstadt umgeben. Angeschlossen an den Main-Radweg bietet Garstadt ein kleine Anlaufstelle, die von immer mehr Radfahren genutzt wird. Hier können sie dank Übernachtungsmöglichkeiten die Ruhe der fränkischen WeinMainRegion genießen. Stolz sind wir Goarschter auf unsern Zusammenhalt und unsere wunderschöne, einzigartige Landschaft.